Projekte 2020/21

Im Februar 2020 wird Mareike Guhr mit ihrem Katamaran, der „Moana“, auf ihrer Reise in der Karibik die Insel Dominica erreichen. Dominica ist nach dem Hurricane Maria im Jahr 2017 noch immer nicht wieder vollständig aufgebaut – es geht daher bei diesem ersten Hilfsprojekt von Island Child Care – Hilfe für Kinder weltweit e.V. vor allem darum, Material, auch Baumaterial, für Schulen und Kindergärten zu organisieren und transportieren sowie Ausstattung und Gebäude zu reparieren. Idealerweise ist auch ein Kinder-Augenscreening in Kooperation mit der H.I.T.-Stiftung geplant (weitere Infos dazu weiter unten).

Im April/Mai 2020 wird die „Moana“ dann erneut in Haiti vor Anker gehen, um das Waisenhaus von Schwester Flora auf der Ile a Vache weiter zu unterstützen. Somit ist in diesem Jahr auch die Haiti-Hilfsaktion wieder ein zentraler Bestandteil der Arbeit von Island Child Care – Hilfe für Kinder weltweit e.V. In Haiti geht es um die Versorgung mit Lebensmitteln, physiotherapeutische Hilfe für die behinderten Kinder, jede Art von Kinderbetreuung, aber auch medizinische und handwerkliche Hilfe.

Ergänzend zu den Hilfslieferungen soll zudem gemeinsam mit der Hamburger H.I.T-Stiftung auf den Inseln erstmals ein Seh-Screening für Kinder angeboten werden. Dabei wird die Sehkraft der Kinder untersucht, um bei Bedarf mit Sehhilfen zu helfen. Mit einer mobilen medizinischen Ausrüstung ist außerdem geplant, dass mitsegelnde Ärzte während der Stopps auf den Inseln eine kostenlose Grundversorgung anbieten. Auch Medikamentenlieferungen sollen erfolgen.

 

Weitere Infos zu dem Seh-Screening der Hamburger H.I.T.-Stiftung gibt es hier.